Casa Santner, lacasul alpinistilor
Via Sciliar 20 | 39050 Fié allo Sciliar | Tel: +39 339 8966995 | Fax: +39 0471 726020 | Această adresă e-mail este protejată împotriva spamului, JavaScript trebuie activat pentru a putea vizualiza pagina. | www.haussantner.it
  • DE
  • IT
  • EN
  • PL
  • RO

Bine ati venit in casa Santner, lacasul alpinistilor!

Casa Santner este o casa particulara ,cu gestiune familiara ,se afla in mijlocul Dolomitilor,cu 4 apartamente de vacanta pentru oaspeti nostri.

Cum a devenit unica “CASA SANTNER”?

  • 4 apartamente care pot gazdui de la 4 pana la 7 persoane (pentru un total de 14-17 persoane).
  • Specializata pentru alpinisti ,ciclisti si familii cu copii.
  • Cu pozitie centrala ,la 5 minute de centrul satului.
  • Gradina si parcare – incepand din iarna 2013-2014 spatiu wellness si o moderna sala de sport (fitness).
  • Proprietarul casei ,Helmut de profesie ghid montan ,este titularul Biroului de ghizi montani “Arc Alpin Travel “.
  • Reducere de 5 % pentru oaspetii casei pentru tarifele programului alpin al “Arc Alpin Travel” atat vara cat si iarna.
  • Echipament complet pentru copii mici (bebe).
  • Bicicleta montainbike electrica ,gratuita.
  • Punctul ideal de plecare pentru drumetii in zona cuprinsa intre Alpe di Siusi si Pasul Costalunga.
  • Animalele domestice sunt acceptate ,cu acordul anticipat al proprietarului.
  • Optima legatura cu mijloacele publice de transport de la Gara Bolzano.
  • Serviciu Taxi cu microbuzul de 9 locuri al proprietarului.
  • Paine proaspata la cerere.
  • Casa Santner este deschisa tot anul.
  • Pachetele si ofertele last minute (sunt actualizate mereu pe situl nostru si pe facebook.



Bergsteiger Geschichte Haus Santner

Als Johann Santner 1888 den großen Schlernszacken als erstes bestiegen hat, allein und mit rudimentären Mitteln, war auch das Geschichtsbuch für Haus Santner aufgeschlagen - auch wenn es noch 80 Jahre bis zur Grundsteinlegung von Haus Santner gedauert hat.

Selbst 150 Jahre nach der Erstbegehung lebt der Geist Santners auf seine Berg- und anderen Dolomiten Gestalten weiter.

Als ich 1967 im Haus Santer geboren wurde, war für mich die Santnerspitze einfach nur ein Name, und einen Namen musste jedes Haus haben. Dass mein Elternaus den Namen Santner erhielt, ist reiner Zufall und von meinem Vater sicherlich nicht im Hinblick des großen Erstbegehers gegeben worden.

Als Knabe war es unbewusst und nicht unmittelbar das Ziel, diese Dolomitenerscheinung zu besteigen. In meinen frühen Bergsteigerjahren war es mir dann im Jahr 1981 vergönnt das Haupt des Namengebers vom Haus Santner zu besteigen. Seitdem bin ich 50 weitere Male auf den westlichsten Dolomitengipfel gestiegen.